Gutes Spiel mit kleinem Kader

Administrator  |  17 Jan. 2022  |  0  Kommentare  |   

Mit nur dreizehn Feldspielern reiste der NEV zum Tabellenführer nach Dinslaken. Patrick Fücker hütete das Tor und musste im ersten Drittel einige Chancen der Dinslakener entschärfen.

Dennoch gingen die Kobras zum Ende des ersten Spielabschnitts mit 2:0 in Führung. Das zweite Drittel gehörte dem NEV, wie auch Sebastian Geisler nach dem Spiel feststellte: „Im zweiten Drittel hatten wir viele Gelegenheiten, das Ergebnis knapper zu gestalten.“ Leider konnte sich der NEV nicht belohnen, im Gegenteil, die Gastgeber erhöhten auf 3:0 und im letzten Drittel auf 4:0, ehe Metelkov den lange fälligen Treffer für den NEV zum 4:1 Endstand erzielte. Der Neusser Trainer war dennoch mit der Leistung seiner Jungs einverstanden: „Insgesamt bin ich mit der Leistung der Jungs sehr zufrieden und stolz, wie sich die Mannschaft präsentiert hat. In der nächsten Woche kehren drei weitere Spieler aus der Quarantäne zurück, so dass wir am nächsten Wochenende wieder voll angreifen können!“

Comeback mit Hindernissen

Administrator  |  12 Jan. 2022  |  0  Kommentare  |   

Nach der krankheitsbedingten Zwangspause kehren die Spieler des Neusser EV nach und nach wieder aufs Eis zurück. Am gestrigen Dienstag fand die erste Trainingseinheit des neuen Jahres statt, der am kommenden Freitag das Meisterschafts-Comeback folgen soll. Beim Überraschungs-Tabellenführer aus Dinslaken steht Trainer Sebastian Geisler allerdings nur ein kleiner Kader zur Verfügung.

Unglückliche Niederlage nach Penaltyschießen

Administrator  |  11 Jan. 2022  |  0  Kommentare  |   

Unglückliche Niederlage nach Penaltyschießen mit 3:4 am vergangenen Samstag für unser 1b Team beim Auswärtsspiel in Wiehl

Nach vierwöchiger Spielpause startete unsere Mannschaft stark ins erste Spiel des neuen Jahres. Nach der 1:0 Führung in der 7'ten Minute verlor das Team etwas die Spielordnung , konnte allerdings die knappe Führung verteidigen und mit in die Drittelpause nehmen.
Im zweiten Spielabschnitt fand die Mannschaft wieder zurück zu ihrer Ordnung und hätte beim Stand von 3:1 noch einen Treffer nachlegen müssen was jedoch nicht gelang. Dieser Treffer gelang dann dem Gastgeber aus Wiehl und so ging es mit einer 3:2 Führung ins Schlußdrittel. Zu Beginn des letzten Drittels konnte Wiehl dann zum 3:3 ausgleichen und es entwickelte sich ein spannendes Spiel mit mehreren Chancen für unsere Mannschaft. Mit ein wenig mehr Scheibenglück hätte man das Spiel in der regulären Spielzeit für sich entscheiden können , was leider nicht gelang. Am Ende musste das Penaltyschießen dieses Spiel entscheiden mit dem besseren Ende für Wiehl.
Maxim Rerich konnte zwar seinen Penalty im Tor unterbringen, jedoch traf Philipp Haase leider nur den Pfosten und Moritz Walz die Torwatschiene.
Für unser Team trafen :
Kai Droste
Alexander Link
Michael Kalisch

U9 und U11 in Bergisch Gladbach erfolgreich

Administrator  |  10 Jan. 2022  |  0  Kommentare  |   

Während die 1. Mannschaft des NEV am Wochenende krankheitsbedingt nicht zum Schläger greifen konnte, feierte der Löwen-Nachwuchs einen erfolgreichen Jahresauftakt. Bei zeitgleich auf getrennten Feldern stattfindenden Spielen setzten sich am Samstag sowohl die Neusser Bambini, als auch die Kleinschüler gegen den ESV Bergisch Gladbach durch.

 

Positive Corona-Befunde - NEV-Spiele in Duisburg und Dortmund abgesagt

Administrator  |  05 Jan. 2022  |  0  Kommentare  |   

Nach sechs positiven Corona-Befunden bei Spielern der 1. Mannschaft des Neusser EV sind die geplanten Regionalliga-Begegnungen des kommenden Wochenendes in Duisburg sowie Dortmund in Absprache mit dem Verband abgesagt worden. Bei einem weiteren NEV-Spieler steht aufgrund der Erkrankung seiner Partnerin zumindest eine Quarantäne im Raum. Unabhängig von der Ungewissheit, ob die Quirinusstädter einen spielfähigen Kader hätten stellen können, war allem voran die Verantwortung für die Gesundheit aller Beteiligten ausschlaggebend für die Entscheidung. Den sechs betroffenen Neusser Akteuren geht es den Umständen entsprechend gut. Die beiden ausfallenden Partien sollen nachgeholt werden.

Die dünne Personaldecke zollte ihren Tribut

Administrator  |  27 Dez. 2021  |  0  Kommentare  |   

 Es gibt ein Ritual vor jedem Eishockey- Spiel, gleich welcher Verein, gleich welche Mannschaft: die Einschwörung im Kreis um den Torwart. Gestern Abend erinnerte das vor dem Neusser Tor eher an einen Halbkreis, denn nur zehn Feldspieler konnte der NEV auf das Ratinger Eis schicken. Die Löwen mussten aus unterschiedlichen Gründen auf einige Leistungsträger verzichten. Die Verletzungsmisere hat zugeschlagen, darüber hinaus wollten einige Spieler die Feiertage im Kreis ihrer Familie verbringen. Ob in einer Amateur-Liga ein Spieltag an einem 2.Weihnachtsfeiertag angesetzt werden sollte, darüber sollt einmal ausführlich gesprochen werden.

Weihnachtsgrüße unserer U15

Administrator  |  25 Dez. 2021  |  0  Kommentare  |   

Obwohl unsere U15-Mannschaft in den letzten Wochen von Verletzungen und weiteren Ausfällen gebeutelt wurde, fuhr sie am vergangenen Samstag einen wichtigen Sieg ein. In einem hart umkämpften Spiel verbuchte das Team der Trainer Berk Karota und Tom Sprengnöder gegen die Ratinger Ice Aliens einen 5:3-Derbyerfolg.

Damit verabschiedet sich die U15 von allen Freunden, Fans und Unterstützern in die Weihnachtszeit und wünscht einen guten Rutsch ins neue Jahr. Am 8. Januar geht es für die Jungs und Mädels mit dem Kampf um Punkte weiter.

Ein Derby unterm Tannenbaum

Administrator  |  22 Dez. 2021  |  0  Kommentare  |   
Mit den ersten drei Punkten der Hauptrunde und hat sich die Regionalliga-Mannschaft des NEV am vergangenen Wochenende vorzeitig selbst beschenkt. Auch an den Weihnachtstagen greifen die Neusser Eishockeycracks zum Schläger, denn am 26.12. (18 Uhr) trifft man sich in Ratingen zum Kräftemessen. Den Rückenwind aus den beiden starken Auftritten gegen Duisburg und Neuwied möchte Trainer Sebastian Geisler gerne mitnehmen, auch wenn er auf zahlreiche wichtige Spieler verzichten muss.

Ratinger Aufholjagd

Der Start in die Regionalliga-Hauptrunde verlief für die Ratinger Ice Aliens denkbar ungünstig. Aufgrund von Corona-Infektionen und folgenden Quarantäne-Anordnungen konnte man an den ersten beiden Wochenenden nur mit einem Mini-Kader antreten und stand nach drei Spielen ohne Punkte da. Das starke Teilnehmerfeld der Liga erlaubt keine Schwächen, und sei es durch personelle Ausfälle. Wozu die Ice Aliens in der Lage sind, hatten sie zuvor in der Qualifikationsrunde bewiesen, die mit nur einer Niederlage abgeschlossen wurde, hinzu kam der NRW-Pokalsieg, den man sogar ohne Punktverlust einfuhr. Daran schlossen die Außerirdischen zuletzt nach Rückkehr ihrer erkrankten bzw. „gesperrten“ Spieler in den Kader wieder nahtlos an.

Die Chancen genutzt und drei Punkte gewonnen!

Administrator  |  20 Dez. 2021  |  0  Kommentare  |   

Bis zur 25. Spielminute erinnerte das Spiel an alle bisherigen Partien gegen die Bären aus Neuwied. Der NEV hat seine Chancen, der Gast aus Neuwied macht die Tore. Mit 3:0, allesamt Powerplay Tore, führten die Bären.
Bei allen drei Toren war der starke Patrick Fücker im Tor der Löwen machtlos, die nächsten zehn Spielminuten passierte im Südpark nichts Spektakuläres. Was dann folgte, stellt alles Bisherige der Saison in den Schatten.
Die Initialzündung war das 1:3 durch den glänzend aufgelegten Lazar Pejcic, zu diesem Zeitpunkt wirkte das noch wie eine Ergebniskorrektur. Mit dem Zwischenstand von 2:3 durch Dominick Thum ging es ein letztes Mal in die Kabinen, aus der die Löwen mit einem Schwung wiederkamen, der die Bären förmlich überrollte. Innerhalb von sechs Spielminuten wurde aus dem 2:3 ein 7:3 für den NEV, Metelkov ( 2x), Stein (2x) und wieder Pejcic erzielten die Tore. Letztgenannter war an fünf der sieben Neusser Tore beteiligt und zeigte seine Übersicht und Gefährlichkeit. Den Bären fiel außer dem 4:7 nicht mehr viel ein, ein zerknirschter Leos Sulak, Trainer der Bären, nach dem Spiel: „ Neuss war heute schlichtweg die bessere Mannschaft. Fertig, Aus“.
Sebastian Geisler ergänzte: „Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung, jeder hat sich in den Dienst des Anderen gestellt. Ich bin echt Stolz auf dieses Team und diese Leistung!“.
Stolz konnte am gestrigen Abend jeder sein, der das Löwentrikot trug, die Fans des NEV feierten ihre Mannschaft, endlich waren die ersten drei Punkte auf der Habenseite!
So kann es am 2. Weihnachtstag in Ratingen weitergehen, wenn die Mannschaft mit derselben Einstellung und Bereitschaft wie an diesem vergangenen Wochenende antritt.

Eine starke Leistung gegen den Liga-Primus!

Administrator  |  18 Dez. 2021  |  0  Kommentare  |   

Die Aufgabe am Freitagabend auf heimischen Eis konnte nicht schwerer sein, die bisher ungeschlagenen Füchse aus Duisburg gaben ihre Visitenkarte im Südpark ab. Zumeist haben die nordöstlichen Nachbarn ihre Gegner zweistellig überrollt.
Doch die Mannen um Kapitän Dominick Thum hatten an diesem Abend eine Antwort auf die überragende Offensivkraft parat. Mit Herz und vor allem Körper, gestützt auf einen überragenden Markus Endress bot der NEV den Füchsen Paroli. Den Unterschied an diesem Abend machten die Kontingentspieler, die Gebrüder Mecrones waren für alle Duisburger Tore verantwortlich. Zweimal trafen die Beiden im ersten Drittel, so das es zur Pause 2:0 für die Gäste stand.

Suche Neusser EV

Willkommen

Benutzername oder Email:

Passwort:



[ ]
[ ]

News vom Monat

Laufschule

Laufschule

SPONSOREN & FÖRDERER