Ein Routinier für die Defensive

Administrator  |  21 Juni 2024  |  0  Kommentare  |   

Wie schon im Vorjahr ist zu erwarten, dass der NEV erneut mit der jüngsten Mannschaft der Regionalliga NRW an den Start gehen wird. Teil des in der vergangenen Saison so erfolgreichen Konzeptes sind jedoch auch einige Routiniers, die ihre Erfahrung an die zahlreichen Youngster weitergeben sollen. Hierzu zählt Frank Buchwald (28), der seit drei Jahren für die Neusser verteidigt und auch in der kommenden Saison Teil der Defensive sein wird.

Geisler bleibt NEV-Headcoach

Administrator  |  14 Juni 2024  |  0  Kommentare  |   

Der Neusser EV setzt auf Kontinuität. Nach dem erfolgreichen Abschneiden in der vergangenen Saison konnte mit NEV-Urgestein Sebastian Geisler Einigung für die kommende Saison erzielt werden. Auch mit Carsten Ackers würden die Neusser Verantwortlichen gerne weiterarbeiten. Den Verein verlässt Stürmer Maximilian Tillmann, der nach drei Jahren im Neusser Trikot eine neue Herausforderung sucht.

NRW-Verband und Vereine legen Ligenstruktur für die kommende Saison fest

Administrator  |  06 Mai 2024  |  0  Kommentare  |   

So früh wie selten zuvor ist die zukünftige Ligenstruktur im NRW-Seniorenbereich fix. Am vergangenen Donnerstag beschlossen der Eishockeyverband NRW und die Mitgliedervereine Ligen, Teilnehmerfeld und den jeweiligen Modus für die Saison 2024/2025. Die Struktur wurde mit drei Spielklassen (Regionalliga, Landesliga und Bezirksliga) bestätigt, Neuss meldet weiterhin Mannschaften für die Regionalliga und die Landesliga. NEV-Vorsitzender Maximilian Pilgram sieht in dieser Kombination unverändert gute Voraussetzungen für die Ausbildung junger Spieler.

Marko Brlic erster Abgang

Administrator  |  03 Apr. 2024  |  0  Kommentare  |   

Nach der erfolgreichen Regionalliga-Saison ist es das erklärte Ziel der Neusser Verantwortlichen, den Großteil des Kaders zusammenzuhalten. Dass die starken Leistungen des mit Abstand jüngsten Teams der Liga jedoch auch das Interesse anderer Vereine geweckt haben, verwundert nicht. Torhüter Marko Brlic, dem im Trikot des NEV auf Anhieb der Sprung n die Regionalliga gelang, ist ein Beispiel dafür. Der 17-Jährige hat sich entschieden, für die kommende Saison eine neue Herausforderung anzunehmen.

Auch Spiel Drei ging an die Aliens- Ratingen vs. Neusser EV 6-1

Administrator  |  09 Mär. 2024  |  0  Kommentare  |   

500 Zuschauer wollten die dritte Partie des Halbfinales sehen, bei der der NEV mit 14 Feldspielern antreten konnte.

Die ersten zehn Minuten konnte Marko Brlic den Kasten sauber halten, dann schlugen die Aliens das erste Mal zu. Zum Ende des Drittels führten die Gastgeber mit 2:0, bis zur Spielhalbzeit zogen die Ratinger auf 5:0 davon.

Nochmal alles geben!

Administrator  |  07 Mär. 2024  |  0  Kommentare  |   

Der NEV tritt am Freitag (20 Uhr) zum dritten Playoff-Spiel bei den Ratinger Ice Aliens an. Bislang blieb die große Überraschung aus und die Außerirdischen führen in der Serie mit 2:0. NEV-Coach Sebastian Geisler sieht sein Team jedoch noch nicht in der Sommerpause und würde nur allzu gerne ein viertes Spiel erzwingen

In Spiel 2 wurde es deutlich: NEV vs Ratingen 0:9

Administrator  |  04 Mär. 2024  |  0  Kommentare  |   

Schon vor Spielbeginn gab es schlechte Nachrichten, denn der Kader vom Trainergespann Ackers/Geisler dezimierte sich um zwei weitere Spieler. Finn Mariaux und Maximilian Tillmann fielen durch Verletzungen aus, so dass dem NEV nur 13 Feldspieler zur Verfügung standen.
Die 13, verstärkt durch Marko Brlic im Tor, machten ihre Sache zu Spielbeginn gut. Die rund 350 Neusser Fans der über 400 Zuschauer sahen einen NEV, der mitspielte und offensive Akzente setzte. Dabei wurde die Verteidigung nicht mehr in der Konsequenz wie am Freitag betrieben. Das nutzten die spielstarken Ratinger Stürmer gnadenlos aus und schossen im ersten Drittel vier Tore.

Vor dem zweiten Halbfinale: ein Interview mit unserem Goalie Marko Brlic

Administrator  |  03 Mär. 2024  |  0  Kommentare  |   

Frage: Wie bereitest du dich mental auf die Halbfinalserie gegen die Ice Aliens Ratingen vor?
Antwort Marko Brlic: So wie auf jedes andere natürlich auch. Ja es ist Halbfinale und der Druck ist höher, allerdings bringt es einem nicht sich selber mehr Druck als nötig zu machen. 

F.: Welche besonderen Herausforderungen siehst du in den Spielen gegen die Ice Aliens Ratingen und wie gehst du damit um?
A.: Eine besondere Aufgabe für uns als Mannschaft ist es vorne Tore zu schießen, da Ratingen hinten sehr kompakt und sicher steht.

F.: Welche persönlichen Ziele hast du für die Halbfinalserie und wie möchtest du dazu beitragen, dass der Neusser EV erfolgreich ist?
A.:Ich möchte die Saison so lange wie möglich spielen und werde alles in den Spielen
beitragen, dass wir so weit wie möglich kommen.

F.: Wie wichtig ist die Kommunikation und Zusammenarbeit mit der Verteidigung für den Erfolg des Teams in den Spielen gegen die Ice Aliens Ratingen?
A. Kommunikation ist auf dem Eis das A und O und deswegen ist es gegen Ratingen umso wichtiger, zu kommunizieren.

F.: Welche Botschaft möchtest du den Fans des Neusser EV vor den Halbfinalspielen gegen die Ice Aliens Ratingen übermitteln?

A.: Alle in die Halle kommen und gute Stimmung machen, ich freue mich auf viele Zuschauer-die, die bisher schon dabei waren- macht weiter so eine Stimmung wie gegen Wiehl, ihr seid unser sechster Mann!

Vielen Dank Marko Brlic und viel Erfolg für unser Team und unsere „Mauer“ heute Abend!

Spiel Eins geht zu hoch, aber verdient an Ratingen Ratinger Ice Aliens- Neusser EV 5:1

Administrator  |  02 Mär. 2024  |  0  Kommentare  |   

Schon eine der ersten Power Play Situationen konnten die Gastgeber nutzen, doch bei dem Spielstand von 1:0 für Ratingen blieb es bis in das letzte Drittel.
Das lag zum einen am wieder gut aufgelegten Marko Brlic, der einmal mehr seine Klasse bewies.
Aber auch an der guten Verteidigung der Neusser Mannschaft, die die Aliens oft gut vom Tor weghielt.
Nach vorne setzte der NEV auf schnelle Konter, die jedoch zu selten den Weg zum Ratinger Tor fanden.

Vor dem Start ins Halbfinale: ein Interview mit Coach Carsten Ackers

Administrator  |  01 Mär. 2024  |  0  Kommentare  |   

Frage: Hallo Carsten, zuerst die wichtigste Frage: Wie geht es dir?

Antwort Carsten Ackers:

Danke der Nachfrage, aktuell habe ich zwei von vier geplanten Chemotherapien hinter mir. Diese zehren schon an einem und die ersten Tage nach den Chemotherapien sind körperlich sehr anstrengend. Die ersten Tage sind verbunden mit starker Übelkeit. Da diese aktuell im Abstand von drei Wochen wiederholt werden nutze ich die Zeit mit der Familie und bin dann auch wie jetzt beim Team dabei. Die Familie und das Eishockey geben einem Kraft das Ganze durchzustehen.
Ein Dank hier in erster Linie an meine Frau, die mich sehr umsorgt und auch an den ganzen Verein, die mich unterstützen und aufbauen.
Die Mannschaft hat über die ganze Hauptrunde trotz häufiger Ausfälle und langwierigen Verletzungen komplett überzeugt. Bis auf zwei/drei Spiele gegen Dortmund und Ratingen, bei denen wir klar unterlegen waren, haben wir immer gute Spiele gemacht. Bergisch Land hat uns dazu zweimal überrascht. Am Ende steht aber der 4. Platz.
Wir haben trotz kleinem Kader immer alles versucht und die Einstellung des Teams ist top!

F.: Was erwartest Du vom Halbfinale?

A: Grundsätzlich ist Ratingen der Favorit, unser internes Saisonziel war der 4. Platz hinter den Top 3, die mit anderen Möglichkeiten als wir in Neuss verdient so positioniert sind. Aber in den Playoffs ist aus meiner Sicht alles möglich. Da ist es egal das wir schon länger kein Spiel mehr gegen Ratingen gewinnen konnten. Der Druck liegt bei Ratingen! Wir können unser Spiel spielen und hoffen auf die Überraschung.
Einzelne Spieler hervorzuheben die entscheidend sein können haben wir nicht, wir haben ein Team, das im kollektiv die Spiele gewinnen kann. An guten Tagen können wir unsere Schnelligkeit nutzen und jeder kann ein Tor machen. Wir müssen unsere Aufgaben in der Defensive konzentriert erledigen und Marko im Tor helfen, der uns oft im Spiel gehalten hat.

F.: Ein Statement zu den Fans und Zuschauern, bitte!

A: Ich finde es klasse das wir wieder Leute sehen, die über Jahre ferngeblieben sind, dazu kommen die treuen Fans, die uns immer unterstützen und gut Stimmung machen und auch selbst bei Nachwuchsspielen anwesend sind. Über 100 Fans waren dazu in Wiehl. An einem Dienstag über 300 bei uns. Für das Halbfinale würden wir uns freuen, wenn wir die 500er Marke knacken.

F.: Welche Ziele und Pläne sollte die erste Mannschaft des NEV in Zukunft verfolgen?

Wir hoffen, dass auch Du ein Teil dieser Pläne bist!

Der eingeschlagene Weg ist ein guter. Das Commitment, für die Regionalliga zu melden, ist wichtig für den gesamten Verein.
Das ist auch ein Zeichen an den eigenen Nachwuchs und für junge Spieler aus der Umgebung, die es in den großen Vereinen nicht schaffen und dann in der U17/U20 zu uns kommen. In der ersten haben wir ein Stamm an Spielern der hoffentlich weitestgehend so zusammen bleibt. Dazu haben wir einige Nachwuchsspieler in der U20 die man über die 1B an Senioreneishockey heranführen kann und im kommenden Jahr auch mal sporadisch in der Ersten einsetzen wird. Dazu sind wir natürlich bemüht auch ein paar Erfahrene Jungs zu verpflichten, was aber nicht einfach ist für ein reines Amateurteam was aktuell nur Ausrüstungsteile und Schläger bekommt.
Hier sehe ich Potenzial mit neuen Sponsoren, die aufgrund unserer sportlichen Entwicklung auf uns aufmerksam werden und auch die positive Steigerung bei den Zuschauern sehen das wir hier besser werden.
Ich persönlich würde gerne Teil des Ganzen bleiben und auch die erste Mannschaft in der kommenden Saison betreuen.

Carsten Ackers, vielen Dank für die Antworten, wir drücken die Daumen für das Halbfinale, das heute Abend in Ratingen beginnt!

Suche Neusser EV

Willkommen

Benutzername oder Email:

Passwort:



[ ]
[ ]

News vom Monat

Laufschule

Laufschule

SPONSOREN & FÖRDERER