U20: 3. Platz in der Regionalliga

Administrator  |  30 Mär. 2022  |  0  Kommentare  |   

Am Sonntag ging es zum letzten Regionalligaspiel unserer U20 zu den Eisadlern nach Dortmund. Bei herrlichem Wetter traf der NEV um 19.00 Uhr auf motivierte Eisadler. Nach anfänglichem Hin -und Her gelang es unseren Top-Scorern Felix Hannemann und Fabian Novacic in der 11. Min in Führung zu gehen. Die Eisadler versuchten alles, um den Anschluß zu bekommen, doch das dynamische NEV-Duo schlug in der 25.Min wieder zu. Der NEV zeigte Spielkultur und brachte die Eisadler das ein und andere Mal in Verlegenheit. Angriffe der Eisadler wurden durch diszipliniertes Abwehrverhalten ausgebügelt, unsere Trainer Markus Weingran und Karsten Ackers haben wie immer die Mannschaft gut eingestellt.

In der 30. und 32.Min erhöhten unsere Löwen auf 1.3 (wieder das dynamische Duo mit Timo Schillat) und 1:4, Philipp Haase im Alleingang. Die Eisadler gaben aber nie auf und die ein oder andere Nicklichkeit kam hinzu, was zu Zeitstrafen für die Dortmunder führte. Dadurch konnte der NEV auf 1:6 und 1:7 durch Ben Schindler und Justus Biermann im Schlußabschnitt erhöhen. Unsere Goalies Jason Pollnow und Mika Haferkorn waren stets eine sichere Bank, nicht nur im heutigen Spiel. Und Goalie Leroy Reichel hat diesmal als Feldspieler auch eine gute Figur gemacht, auch er hätte das ein oder andere Tor erzielen können.

Die U20 dankt dem ganzen Trainer- und Betreuerteam für eine erfolgreiche Saison, an der, so hoffen alle, in der kommenden Spielzeit angeknüpft werden kann. Der NEV hat mit seiner U20 in der Regionalliga bewiesen, dass man mit Essen und Ratingen oben mitspielen kann.

Wir wünschen unserem Spieler Ben Schindler in Kanada ein schönes Auslandsjahr, zeige den Kanadiern wie gutes Eishockey geht und wir freuen uns auf deine Rückkehr!

Groß und Klein gemeinsam auf dem Eis

Administrator  |  28 Mär. 2022  |  0  Kommentare  |   

Mit einem vereinsinternen Spaß-Turnier beendete der NEV am Freitag die Saison 2021/2022. Gemischte Teams aller Altersklassen traten gegeneinander an, rund 100 Teilnehmer tummelten sich auf dem Eis im Neusser Südpark, aufgeteilt in zehn Mannschaften. Von den „Mini-Löwen“ bis hin zu den „etwas“ älteren Hobbyspielern hatten alle Eishockey-Cracks sichtlich Spaß an der gelungenen Veranstaltung. Vielen Dank an die fleißigen Helfer, die sich fürsorglich um die Organisation und das leibliche Wohl aller Anwesenden gekümmert haben!

Saisonabschluss ohne Happy End für 1b

Administrator  |  26 Mär. 2022  |  0  Kommentare  |   

Saisonabschluss ohne Happy End für unser 1b Team gegen den EC Bergisch Land 2 beim letzten Saisonspiel, am 24.03.22, im heimischen Südpark!
Vielleicht lag es ja am ungewöhnlichen Spieltag "Donnerstag", vielleicht daran das man den 3'ten Platz in der Tabelle nicht mehr verbessern oder verlieren konnte oder vielleicht an dem in dieser Saison schon legendär verschlafenen 2'ten Drittel, jedenfalls konnte unser Team die Vorgaben unseren Trainers Mike Hilgers nicht in gänze umsetzen.
Von Beginn an war es ein Spiel auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten.
Die zwei Tore Führung unserer Mannschaft aus dem 1'ten Drittel, konnten die Gäste im 2'ten Drittel in eine 5:3 Führung drehen und im letzten Abschnitt sogar noch einmal um zwei Tore erhöhen. Auch das umstellen der Reihen brachte nicht den nötigen Erfolg und somit stand es am Ende der Begegnung 3:7 (2:0 / 1:5 / 0:2) für unsere Gäste aus Solingen, die sich damit die Chance auf einen besseren Tabellenplatz offen hielten.
Wie schon zu Beginn erwähnt endete mit diesem Spiel für unser Team die Saison in der Bezirksliga A mit dem 3'ten Tabellenplatz.
Vielen Dank an alle die sich für unser 1b Team engagiert haben !!


Die drei letzten Saisontore für Neuss 1b erzielten :
Philipp Haase
Alexander Link
Raphael Maslonka

Ein Derby zum Saisonabschluss

Administrator  |  23 Mär. 2022  |  0  Kommentare  |   

Wie könnte eine Saison besser enden, als mit dem „Dauerbrenner“ zwischen dem NEV und Solingen? Am morgigen Donnerstag trifft unser Bezirksliga-Perspektivteam auf die Zweitvertretung des EC Bergisch Land. Das erste Aufeinandertreffen gewann das Team von Trainer Michael Hilgers im Oktober mit 2:0, auch das Rückspiel würden die NEV-Cracks nur allzu gerne für sich entscheiden, um die Spielzeit positiv abzuschließen. Der Puck zum letzten Eröffnungsbully dieser Saison wird um 20 Uhr eingeworfen, unsere 1b würde sich über Unterstützung von den Rängen freuen!

Niederlagen Serie gestoppt !

Administrator  |  06 Mär. 2022  |  0  Kommentare  |   

 Nach 4 Niederlagen in Folge, konnte unser Neusser 1b Team am Samstag Abend ihr vorletztes Saisonspiel im heimischen Südpark gegen die Grizzlies aus Aachen nach Penaltyschießen mit 3:2 gewinnen, und sich damit frühzeitig vor dem letzten Saisonspiel den dritten Tabellenplatz in der Bezirksliga A sichern.

Zu Beginn des ersten Drittels spielte sicherlich die Niederlagenserie in den Köpfen unseres Teams noch eine Rolle, welches sehr nervös begann. Mit zunehmender Spieldauer legte sich die Nervosität und man kam zu einer Reihe von Torchancen die aber nicht zum Torerfolg führten .So dauert es bis zur 33'ten Spielminute, ehe unserem Team das erlösende Tor zum 1:0 gelang. Die Grizzlies gaben sich allerdings kämpferisch und erzielten 39 Sekunden vor der zweiten Drittelpause den 1:1 Ausgleichstreffer.

Im letzten Spielabschnitt gelang unserem Team in der 46'ten Minute die erneute Führung zum 2:1, jedoch hatten die Grizzlies auch dazu die passende Antwort parat und man musste sieben Minuten vor Ende der regulären Spielzeit den Ausgleichstreffer zum 2:2 hinnehmen. In einer spannenden Begegnung konnte sich keiner mehr auf die Anzeigetafel bringen und so musste man durch Penaltyschießen einen Sieger ermitteln.

In diesem konnten Maxim Rerich und der ehemalige Grizzlie Emanuel Backford ihre Penaltys verwandeln, bei zwei von Robin Sievering gehaltenen versuchen der Grizzlies.
Am Ende war es ein hart erkämpfter, aber nicht unverdienter Sieg !

Am 19.03.22 um 20. 30 Uhr steigt nun das letzte Spiel der Saison im heimischen Südpark gegen den EC Bergisch Land 1b und das Team würde sich über zahlreiche Unterstützung von den Zuschauerrängen freuen.

Die Tore in der regulären Spielzeit für Neuss erzielten Nicolas Grewe und der nach Neuss zurück gekehrte Samuel Hasenpusch.

In Duisburg gab es nichts zu holen

Administrator  |  28 Feb. 2022  |  0  Kommentare  |   
Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt, denn schon nach rund zehn Minuten stand es 3:0 für Duisburg. Es sah nicht danach aus, dass der NEV eine Aufholjagd starten könnte, im Gegenteil, die Wedauer zogen bis auf 7:0 zur Spielmitte weg. Dann konnte der NEV eine Überzahl zum Anschlusstreffer nutzen. Mika Horrix war auf Zuspiel von Dominick Thum erfolgreich.
Das letzte Drittel brachte drei weitere Tore für die Heimmannschaft: „Wir wären gerne unter zweistellig geblieben, aber es hat nicht sollen sein. Der kleine Kader und die zusätzliche Verletzung von Jonas Herz machten es nicht einfacher. Das Ergebnis geht aber letztendlich in Ordnung- starker Auftritt der Duisburger!“ Neben dem Respekt für die Leistung des Gegners blickte Trainer Geisler aber auch in die Zukunft: „Unser Ziel mit einem Platz in der Hauptrunde haben wir erreicht, gerne sollte mehr herausspringen als der sechste Platz, aber das hat leider nicht geklappt. Wir werden über den Sommer versuchen, mit dem jungen Team den nächsten Schritt in der Entwicklung zu gehen und neu anzugreifen!“

Trotz 3:7- der Spielausgang war lange offen

Administrator  |  26 Feb. 2022  |  0  Kommentare  |   
Hätte ein Außenstehender nach einer Beschreibung des Spielverlaufs das Ergebnis tippen sollen, er wäre niemals auf ein 3:7 gekommen, dafür war das Spiel zu lange ausgeglichen.
Den einzigen Vorwurf, den sich die Neusser Mannschaft nach dem Spiel machen muss, ist ihre Chancenauswertung. Beispielhaft sind dafür die ersten zehn Minuten des letzten Drittels, indem der NEV einen Torschutz nach dem anderen abgab. Das nächste Tor erzielten die Gäste nach rund zehn Minuten zum 6:3, wenig später folgte das 7:3.
Das Spiel begann munter, aber wenig effektiv vor den jeweiligen Toren. Nach einer fragwürdigen Entscheidung spielte Dinslaken in Überzahl, diese Chance nutzten die Routiniers zum 1:0, vier Minuten später legten sie das 2:0 nach.
Zu diesem Zeitpunkt spielte der NEV aber schon munter mit und erzielte im ersten Drittel durch Lazar Pejcic noch zwei Tore. Leistungsgerecht Unentschieden ging es in die Kabine, wiederherum ein Powerplay im zweiten Drittel bracht die erneute Führung der Kobras, die die Neusser in der 33. Minute durch den gut aufgelegten Samuel Hasenpusch ausgleichen konnten. Dinslaken ging dann im Drittel wie oben beschrieben mit zwei Toren in Führung, doch der NEV gab nicht auf und zeigte Einsatz und Willen: „Wir haben heute gezeigt, dass wir bis zum Schluss jedes Spiel ernst nehmen. Wir waren im letzten Drittel näher am Anschlusstreffer als Dinslaken am sechsten Tor. Noch ein Spiel bleibt beim Meisterschaftsfavoriten und auch den Duisburgern wollen wir es so schwer wie möglich machen!“ Diesen Worten vom Neusser Trainer wird die Mannschaft am morgigen Abend in Duisburg Taten folgen lassen.

Neusser U17 vor Topspiel in Duisburg

Administrator  |  25 Feb. 2022  |  0  Kommentare  |   
Während die 1. Mannschaft des NEV an diesem Wochenende ihre letzten Punktspiele bestreitet, befindet sich auch unsere U17 in der entscheidenden Saisonphase.
Am morgigen Samstag steht nun ein Spitzenspiel mit vorentscheidendem Charakter auf dem Programm, denn die NEV-Löwen treten bei den Jungfüchsen aus Duisburg an.
Aktuell weist das Team von Trainer Andi Schrills zwar noch zwei Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter auf, allerdings hat dieser eine Partie mehr absolviert als unsere U17.
Der Gewinner der Partie würde somit einen großen Schritt in Richtung Relegation zur 2. Bundesliga Nord machen.
Die Neusser Jungs und Mädels sehen voller Motivation und Vorfreude dem Höhepunkt einer erfolgreichen Saison entgegen und würden sich freuen, wenn sich zahlreiche Unterstützer auf den Weg ins Ruhgebiet machen würden.
Auch die Gastgeber rühren bereits fleißig die Werbetrommel, so dass alles für einen würdigen Rahmen vorbereitet sein wird, wenn die Partie in der Duisburger PreZero Rheinlandhalle am Samstag um 13:45 Uhr beginnt. Für den Eintritt ist „2G“ Voraussetzung, ein Test ist nicht nötig.
Da die vier bisherigen Duelle beider Top-Teams immer nur hauchdünn mit einem Tor Abstand entschieden wurden, spricht alles für einen erneut heißen Kampf um die entscheidenden Punkte.
Wir drücken unseren U17-Löwen feste die Daumen!

Die Erfahrung machte den Unterschied

Administrator  |  24 Feb. 2022  |  0  Kommentare  |   
Zwei Junioren der DEG unterstützten die Neusser Mannschaft bei ihrem Auftritt in der Bierstadt am Mittwochabend. Dadurch konnte Coach Sebastian Geisler drei Reihen aufs Eis schicken.
Auch die Dortmunder Reihen präsentierten sich nahezu vollständig, so dass sich ein Duell Routine vs jugendlicher Drang entfachte.

Nach torlosem Beginn schlug die Erfahrung der Eisadler zweimal zu: „Wir haben zweimal nicht genug am Mann gestanden und wurden bestraft“, diese Zusammenfassung des ersten Drittels von Geisler trifft den Nagel auf den Kopf. Nach dem ersten Drittel stand es 2:0 für Dortmund, am Ende des zweiten Spielabschnitts 3:1. Samuel Hasenpusch hatte den Neusser Anschlusstreffer erzielt.

Im letzten Drittel kam kein weiteres Tor auf den Spielbericht. Trotz Überzahl und empty Net konnte der NEV kein Tor erzielen. „Wir waren vorne nicht kreativ genug und teilweise zu harmlos. Die Erfahrung der Älteren hat die teilweise Unerfahrenheit des jungen Neusser Teams in einem spannenden Spiel besiegt“. Damit rangiert der NEV auf Platz Sechs der Tabelle. Die Mannschaft möchte sich aber am Wochenende zu Hause gegen Dinslaken (Freitag) und in Duisburg (Sonntag) mit zwei ordentlichen Leistungen von den Fans verabschieden.

Die Besten kommen zum Schluss

Administrator  |  24 Feb. 2022  |  0  Kommentare  |   
Für die 1. Mannschaft des Neusser EV endet am kommenden Wochenende mit Spielen gegen die Top-Teams aus Dinslaken und Duisburg die Saison 2021/2022. Nach der Niederlage in Dortmund bestehen nur noch theoretische Chancen auf Platz fünf, dennoch ist man in Neuss nicht unzufrieden. Musste die vergangene Spielzeit noch Corona- bedingt abgebrochen werden, so verliefen die vergangenen Monate trotz anhaltender Pandemie ohne größere Turbulenzen. Zudem war die Teilnahme an der Regionalliga-Hauptrunde für die zahlreichen jungen Spieler ein wichtiger Schritt in deren Entwicklung.

Kobras bereit für die Playoffs
Zum letzten Heimspiel der Saison begrüßen die Neusser am Freitag um 20 Uhr die Kobras aus Dinslaken im Südpark. Das Team von Trainer Milan Vanek blickt auf eine außerordentlich erfolgreiche Hauptrunde zurück, in der es phasenweise sogar den großen Favoriten aus Duisburg von Platz eins verdrängen konnte. Letztendlich werden die Traberstädter die Runde auf dem zweiten Platz beenden, so dass am übernächsten Wochenende das Playoff- Halbfinale folgt, mit einem reizvollen Duell gegen die drittplatzierten Neuwieder Bären. Da trifft es sich sehr gut, dass pünktlich zum Saisonhöhepunkt fast der komplette Kader einsatzbereit ist, einzig der Ex-Neusser Sven Schiefner fehlt aktuell noch verletzungsbedingt, wobei auch bei ihm die Hoffnung auf ein baldiges Comeback besteht. Zunächst steht jedoch die Revanche im Südpark an, denn beim letzten Duell sorgten die NEV-Cracks für eine faustdicke Überraschung und siegten mit 5:3. „Solche Erfolge lassen sich nicht beliebig wiederholen, dennoch wollen wir uns mit einer guten Leistung von unseren Fans verabschieden“, gibt NEV-Coach Sebastian Geisler das Ziel vor.

Suche Neusser EV

Willkommen

Benutzername oder Email:

Passwort:



[ ]
[ ]

News vom Monat

Laufschule

Laufschule

SPONSOREN & FÖRDERER