1. Mannschaft

2017_11_22.jpg

Andrej Fuchs steht dem Neusser Eishockey Verein nicht mehr zur Verfügung

Nach insgesamt 8 Jahren, davon über 3-jähriger erfolgreicher Tätigkeit unter dem neuen Vorstand ge-hen der Neusser Eishockey Verein e.V. und dessen Trainer der 1. Mannschaft Andrej Fuchs getrennte Wege.

“Die Entscheidung ist uns sehr schwer gefallen, da wir Andrej Fuchs in den letzten 3 Jahren nach der Neuausrichtung des Vereins sehr viel zu verdanken haben. Er hat unser Konzept den Verein auf eine reine Amateurbasis auszurichten zu 100% mitgetragen und mit der Mannschaft hervorragende Arbeit geleistet. Mit dem Ergebnis, dass wir in der vergangenen Saison in den Playoffs der Regionalliga-West das Halbfinale erreicht haben.

Lesen Sie mehr...
2017_11_17.jpg

Richtungsweisende Spiele für den NEV

Was für ein perfektes Wochenende! Mit zwei Siegen und der optimalen Punkteausbeute hat sich die Mannschaft um Kapitän Maximilian Bleyer auf Platz sechs geschoben und gleichzeitig ein recht komfortables Polster nach unten geschaffen. Nun hat man das Heft in der Hand und könnte in den kommenden Duellen bei idealem Verlauf den Vorsprung ausbauen, vielleicht sogar ein wenig nach oben schnuppern.

Lesen Sie mehr...
2017_11_12.jpg

AM ENDE SIEGT DIE MORAL

In einem schwachen Spiel von beiden Seiten blieben die Punkte letztlich in Neuss. Mit 5:4 wurden die Gäste zurück in die Heimat geschickt. Coach Daniel Benske mußte mit seinem Team, stark ersatzgewächt, in die Partie gehen. 5 Spieler aus der U19 Mannschaft erhielten die Chance sich zu präsentieren. Headcoach Andrej Fuchs war beruflich verhindert und wird auch in Ratingen nicht hinter der Bande stehen können.
Die Gerüchte, dass es ihm gesundheitlich schlecht geht, entbehrt jeder Grundlage.

Lesen Sie mehr...
2017_11_10.jpg

NEV vor reizvollen Duellen

Nach einem Wochenende ohne Heimspiel steht am kommenden Freitag (20 Uhr) ein besonderes Aufeinandertreffen auf dem Programm des Neusser EV. Mit dem EC Lauterbach 2012 gastiert ein Gegner im Südpark, mit dem man sich noch im Frühjahr eine denkwürdige Playoff-Serie geliefert hatte und aus der die NEV-Cracks ebenso knapp wie überraschend als Sieger hervorgingen. Dies ist jedoch alles Schnee von gestern, wobei man sich auch in der aktuellen Saison auf Augenhöhe begegnet. Die Osthessen blicken auf eine bewegte Sommerpause zurück, denn nachdem man sich aufgrund unterschiedlicher Vorstellungen über die strategische Ausrichtung mit Trainer Arno Lörsch auf eine Trennung verständigte, schlossen sich diesem gleich acht Spieler an und wechselten zum Ligarivalen aus Diez-Limburg.

Lesen Sie mehr...
bus.jpg

NEV mit Wochenend-Kurzarbeit

Nachdem die 1. Mannschaft des Neusser EV zuletzt viermal in Folge vor heimischem Publikum antreten durfte, geht es im November folgerichtig verstärkt auf die Autobahn…

Am kommenden Wochenende gastiert die Mannschaft des Trainergespanns Fuchs/Benske in Rheinland-Pfalz, genauer gesagt in Neuwied. Während man am Freitag spielfrei ist, steht am Sonntag (19 Uhr) die Partie beim aktuellen Tabellendritten an. Die „Bären“ haben in der Sommerpause einige Korrekturen am Kader vorgenommen und damit unter anderem auf das überraschend frühe Ausscheiden in den Play-offs der vergangenen Saison reagiert. War man in der letzten Spielzeit noch zu sehr auf die Paradeformation um die Top-Stürmer Fröhlich und Köbele angewiesen, hat man den Kader nun deutlich breiter aufgestellt.

Lesen Sie mehr...
2017_10_27.jpg

Weiterer Heimspiel-Doppelpack für den NEV

Wie schon am vergangenen Wochenende stehen auch in den kommenden Tagen gleich zwei Heimspiele auf dem Programm der Neusser Kufencracks – und die haben es in sich. Mit dem aktuellen Regionalliga-Meister und einem Mitfavoriten gastieren zwei Spitzenteams im Südpark. Den Anfang macht am Freitag ab 20 Uhr ein Klassiker: Mit Mannschaften aus Hamm kreuzte schon der Neusser EC die Schläger, auch der NEV duellierte sich seit Vereinsbestehen in schöner Regelmäßigkeit mit den Westfalen, die inzwischen auch wieder ihren Beinamen aus Zweitliga-Zeiten tragen: Eisbären. Unsere Gäste blicken auf zwei sehr erfolgreiche Jahre zurück, denn die Vizemeisterschaft 2016 toppte man im Frühling dieses Jahres mit dem verdienten Meistertitel. Vorausgegangen war eine überragende Rückrunde, in der die Eisbären die Liga deutlich dominierten und zeigten, dass sie zum entscheidenden Zeitpunkt ihr komplettes Potenzial abrufen konnten.

Lesen Sie mehr...
2017_10_24.jpg

CHANCEN MÜSSEN GENÜTZT WERDEN

Im Heimspiel am Sonntagabend machte der Herforder EV deutlich, warum er zum Ende der letzten Saison immer stärker wurde und bis ins Halbfinale gekommen war. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewannen sie mit 0:6.

Bis zur 17. Minute sahen die nur 97 Zuschauer ein offenes Spiel mit leichten Vorteilen für Herford. Erst ein Abwehrfehler in Höhe der blauen Linie brachte den Gast mit 0:1 in Führung. Spielentscheident waren dann aber 155 Sekunden im zweiten Drittel. Innerhalb dieser Zeit erzielten die Gäste drei Tore zur beruhigenden 0:4 Führung. Erst danach wurde der NEV wieder stärker und erspielte sich einige sehr gute Möglichkeiten. An diesem Abend sollte es aber nicht klappen. Immer wieder scheiterte man am gut aufgelegten Herforder Torhüter.

Lesen Sie mehr...
2017_10_23.jpg

ERSTER HEIMSIEG

Mit einem 8:3 Heimsieg gegen die Dinslaken Kobras wurden die ersten Heimpunkte eingefahren. Ein Sieg der nach Meinung von Coach Andreas Fuchs vielleicht etwas zu hoch ausgefallen ist. "Das Spiel hätte auch eine andere Richtung nehmen können, wenn es nicht diesen Megasafe von Ken beim Stand von 2:1 gegeben hätte", so der Coach.

Lesen Sie mehr...
2017_10_20.jpg

Eine doppelte Portion Eishockey im Südpark

Fünf Spiele hat die 1. Mannschaft des NEV in der aktuellen Regionalliga-Saison absolviert und dabei zweimal gepunktet. Während die Schützlinge des Trainerduos Fuchs/Benske in Lauterbach und in Soest erfolgreich waren, gingen sie auf heimischem Eis bei den beiden bisherigen Begegnungen gegen die Spitzenteams aus Neuwied und Ratingen leer aus. Da trifft es sich sehr gut, dass es am kommenden Wochenende gleich zwei Möglichkeit geben wird, vor eigenem Publikum den heißersehnten ersten Sieg einzufahren. Genau dieses Ziel wird am Freitag (20 Uhr) aber auch der Gegner verfolgen, denn mit den Dinslakener Kobras gastiert ein Team im Südpark, das aktuell noch keine Zähler auf der Habenseite verbuchen konnte.

Lesen Sie mehr...
2017_10_13.jpg

Derbyzeit im Südpark

Es ist wieder soweit! Am kommenden Freitag (20 Uhr) findet im Südpark das rheinische Derby statt, wenn die Ratinger Ice Aliens ihre Visitenkarte abgeben. Beide Teams kennen sich nur zu gut, und der Respekt voreinander ist groß. Auf der einen Seite der Vizemeister, der erneut zu den heißen Titelkandidaten zählt und sein Qualitäten in den vergangenen Jahren nachdrücklich unter Beweis gestellt hat, auf der anderen Seite der vermeintliche Underdog, dem immer wieder Überraschungen gegen das Team vom Sandbach gelangen.

Lesen Sie mehr...
© 2013 - 2018 Copyright © 2018, Neusser EV