Do swidanja, Varo! - Neusser EV
2021_04_27.jpg

Do swidanja, Varo!

Nachdem zuletzt die gute Nachricht verkündet werden konnte, dass Markus Endres und Patrick Fücker auch zukünftig das Gehäuse des Neusser EV hüten werden, steht nun der erste Abgang fest. Da seine Frau ein attraktives berufliches Angebot im Norden Deutschlands erhalten hat, entschied sich folgerichtig auch Nikolai Varianov dafür, seinen Lebensmittelpunkt dorthin zu verlegen.

Der 37-Jährige schnürte seit 2019 die Schlittschuhe für den NEV, darüber hinaus betreute er in dieser Zeit die U15 und zuletzt die U20 des Vereins als Trainer. Eine Win-win-Situation, blickt der in Moskau geborene Stürmer doch unter anderem auf Erfahrung aus weit über 300 Oberliga-Spielen zurück, von der die Neusser Nachwuchscracks profitierten. „Er wird uns auch menschlich fehlen“, betont Udo Tursas, dass der Routinier auch neben dem Eis mit seinem sympathischen Auftreten und stets guter Laune positive Eindrücke hinterließ. Was den Trainerposten bei den Junioren betrifft, ist der 1. Vorsitzende vorsichtig optimistisch, in Kürze einen Nachfolger präsentieren zu können: „Ich habe schon mit einem Kandidaten gesprochen, der geeignet wäre und grundsätzliches Interesse bekundet hat, unsere U20 zu übernehmen. Ich hoffe, dass wir bald Vollzug vermelden können.“ Auch der im positiven Sinne Eishockey-verrückte Varianov wird seinem Lieblingssport trotz des Umzugs treu bleiben können und sich einem Nord-Regionalligisten anschließen. Hierfür - und auch allgemein - wünscht der Verein Nikolai alles Gute!

Tags

Keine

Über den Autor

Administrator

Administrator

News Kategorien