Nachrichten

2018_10_06.JPG.jpg

ERGEBNIS ZU HOCH

Die Kabine des Neusser EV war in Lauterbach sehr übersichtlich. Mit nur 11 Feldspielern und 2 Torhütern waren die Vorzeichen nicht gerade positiv. Das Ergebnis mit 6:3 für die Gastgeber spiegelt den Spielverlauf nicht ganz wieder.

Von Beginn an entwickelte sich ein recht munteres Spiel. Der NEV nahm sofort das Heft in die Hand, selbst in der recht frühen Unterzahl aufgrund eines Wechselfehlers. Kurz nach Ablauf der Strafzeit brachte der in Moskau geborene Nikolai Varianov die Luchse in Führung. Das Heimteam kam jetzt gut ins Spiel und 65 Sekunden später erhöhte Daniel Knieling nach Vorlage von Jiri Charousek und Varianov auf 2:0. Ein Tor was im Vorfeld nicht korrekt war, da Sekunden vorher ein NEV Spieler gefoult wurde. Auch Co-Trainer Udo Tursas, ehemaliger DEL-Schiedsrichter sah hier ein klares Foulspiel. Das Konzept des NEV war damit schon nach knapp sechs gespielten Minuten zerstört. Die erste Großchance für den NEV gab es in der achten Minute. Nachdem eine doppelte Überzahl nicht genutzt werden konnte, verkürzte Francesco Lahmer in der 15. Minute durch eine schöne Einzelleistung auf 2:1. 22 Sekunden vor Ende des ersten Drittels legten die Luchse mit dem 3:1 durch ihren tschechischen Verteidiger Michal Zizka in Überzahl nach.

Lesen Sie mehr...
2018_10_05.jpg

U20 Team hatte die Mannschaft aus Wiehl zu Gast

Am Freitag den 05.10. 18 hatte unser U20 Team die Mannschaft aus Wiehl zu Gast. Mit viel Tempo wurde in das Spiel gestartet und in der 8ten Minute gelang sogar der Führungstreffer, der allerdings nicht lange bestand hatte,
denn schon knappe 40 Sekunden später musste man den Ausgleich hinnehmen..
Nach zwei weiteren Treffern für Wiehl, wobei einer sogar in Unterzahl gelang, ging Wiehl mit einer 3:1 Führung in die 1 Drittelpause.
Im zweiten Spielabschnitt konnte man leider nicht an die Leistung des ersten Drittels anknöpfen und nach zwei Treffern in der zweiten Hälfte des Drittels ging dieses mit 0:2 verloren.
Anscheinend hatte das Trainerteam in der letzten Drittelpause noch einmal die richtigen Worte gefunden, denn schnell konnte unsere Mannschaft zwei Tore erziehlen und auf 3:5 verkürzen. Die aufkommende Hoffnung, konterte Wiehl allerdings mit zwei Treffern in weniger als zwei Minuten. Darauf fand unser Team leider keine Antwort mehr.
Alles in allem, wusste Wiehl seine Chancen clever und eiskalt zu verwerten,wir jedoch konnten die sich uns zahlreich bietenden Chancen leider nicht nutzen, und die Niederlage mit 3:7 (1:3/0:2/2:2) war besiegelt..


Tore für Neuss:
Justus Biermann (1)
Domenic Snykers (1)
Samuel Hasenpusch (1)

Auf ein neues im nächsten Auswärtsspiel in Ratingen

Viel Erfolg!!!

Lesen Sie mehr...
2018_10_07.jpg

Hessisches Wochenende für den NEV

Das Auftaktwochenende in der Regionalliga West ist absolviert und die ersten überraschenden Ergebnisse ließen nicht lange auf sich warten. Auf Neusser Seite zieht man ein positives Fazit, denn trotz dünner Personaldecke wurden drei Punkte eingefahren. Am kommenden Wochenende könnten diese „veredelt“ werden, wenn der NEV auf die hessischen Vertreter aus Lauterbach und Frankfurt trifft.

„Spezielles Duell“ in Lauterbach
Am Freitag gilt es wieder einmal 270 Kilometer Anfahrt zu bewältigen, ehe es im Freizeitzentrum Lauterbach zu einem besonderen Aufeinandertreffen kommt (Spielbeginn: 20 Uhr). Die Duelle gegen die Lauterbacher Luchse hatten in der jüngeren Vergangenheit ihren ganz speziellen Reiz. Vor zwei Jahren entschied der NEV eine denkwürdige Playoff-Viertelfinalserie für sich, vergangene Saison revanchierten sich die Osthessen und „luchsten“ den Neussern den letzten freien Playoff-Platz ab. Seitdem hat sich bei den Vogelsbergern viel getan, denn neben Trainer Thomas van Euw verließen auch einige Leistungsträger den Verein. Die entstandenen Lücken wurden überwiegend mit jungen Spielern vom Kooperationspartner aus Kassel geschlossen, darüber hinaus mit Jiří Charousek ein neuer Kontingentspieler unter Vertrag genommen. Aktuell ist man in Lauterbach noch nicht dort, wo man hin möchte, denn nach der Vorbereitung verlief auch der Start in die Meisterschaft unerfreulich. Gegen Hamm und Dinslaken setzte es deutliche Niederlagen, in beiden Partien konnte man jedoch nur mit zwei Reihen antreten. Diese erwischten gegen Hamm einen rabenschwarzen Abend (0:14), zwei Tage später hielt man jedoch in Dinslaken bis ins Schlussdrittel ein 0:1, ehe dem Minikader die Puste ausging (Endstand: 1:6). An Qualität mangelt es im Kader der Gäste dennoch nicht, so wurde beispielsweise mit Nikolai Varianov (34) ein Stürmer mit langjähriger Oberliga-Erfahrung verpflichtet, auch Top-Verteidiger Michal Žižka konnte gehalten werden. Die Verantwortlichen haben zudem angekündigt, den Kader kurzfristig zu vergrößern und mit Oliver Wohlrab (35, Frankfurt) einen weiteren Neuzugang präsentiert. Bereits im Vorjahr wurde die Mannschaft während des Saisonverlaufs mehrfach verstärkt und daher dürfte auch diesmal mit den Luchsen zu rechnen sein.

Lesen Sie mehr...
2018_10_01.jpg

„Rockets“ eine Nummer zu groß

Im zweiten Wochenend-Heimspiel blieb die Überraschung aus. Die EG Diez-Limburg wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und setzte sich souverän mit 8:1 durch. Dennoch kann man in Neuss mit dem Saisonstart unter dem Strich zufrieden sein.

Gäste von Beginn an überlegen
Obwohl mit Pascal Rüwald einer der Verletzten wieder auflaufen konnte, standen Trainer Boris Ackermann wie befürchtet nur 13 Feldspieler zur Verfügung. Was am Freitag noch mit viel Einsatz und Disziplin kompensiert werden konnte, lief gegen den Vizemeister der Regionalliga West ins Leere. Die Gäste aus Diez-Limburg waren nach ihrer überraschenden Auftaktniederlage gegen Dinslaken auf Wiedergutmachung aus und zeigten dies von Beginn an. So gehörte die Anfangsphase ganz klar den „Rockets“, die folgerichtig nach vier Minuten durch einen Treffer von Neuzugang Alexander Engel in Führung gingen. Neuss brauchte acht Minuten, um sich aus der Umklammerung zu befreien, hatte dann aber auch nicht das notwendige Glück. Sven Schiefner traf bei einem Konter nur den Pfosten, kurz darauf sorgten die beiden Diezer Kontingentspieler mit einem Doppelpack für Ernüchterung auf Neusser Seite. Mark Corbett und Jakub Zdenek waren für die Gäste erfolgreich, die den NEV mit schnellem Kombinationsspiel zu Fehlern zwangen und diese auch ausnutzten (11./13.). Während Pascal Rüwald in der 17. Minute knapp das Ziel verfehlte, deutete Philipp Maiers Treffer zum 0:4 eine Minute später an, dass die Trauben an diesem Abend zu hoch hängen würden.

Lesen Sie mehr...
ERGEBNIS ZU HOCH Administrator @ (07 Okt 2018 : 22:47) (1. Mannschaft)
Hessisches Wochenende für den NEV Administrator @ (04 Okt 2018 : 09:02) (1. Mannschaft)
„Rockets“ eine Nummer zu groß Administrator @ (01 Okt 2018 : 09:02) (1. Mannschaft)
Heimsieg gegen Lippe-Hockey-Hamm. Administrator @ (01 Okt 2018 : 08:52) (Junioren)
NEV legt Traumstart in die neue Saison hin Administrator @ (29 Sep 2018 : 17:17) (1. Mannschaft)
2. NEV Young Lions Kids Day Administrator @ (25 Sep 2018 : 13:28) (Presse Allgemein)
© 2013 - 2018 Copyright © 2018, Neusser EV