2023_01_23.jpg

Mit Scheibenglück zum Sieg

Drei Reihen konnten Geisler und Ackers im fernen Lauterbach aufbieten, Leon Brunet hütete das Neusser Tor. Das erste Drittel lieferte ein ausgeglichenes Spiel, das der NEV für sich entscheiden konnte. Kurz vor Drittelende konnte Jason Wolf im Alleingang das 1:0 erzielen. Wie am Freitag in Bergisch Gladbach konnte die Heimmannschaft ausgleichen, nach dem Ausgleich in der 22. Minute kam direkt das 2:1 der Luchse in der 24. Spielminute. Doch im Gegensatz zum Freitag blieb der NEV im Spiel, gestützt auf Leon Brunet wurde der Vorsprung durch die Luchse nicht ausgebaut. Zehn Minuten vor Schluss belohnte sich der NEV durch den Ausgleich. Verteidiger Frank Buchwald traf auf Vorlage von Dimitrii Metelkov. Mit diesem Spielstand endete die Partie nach der regulären Spielzeit. In der Verlängerung konnte kein Team den entscheidenden Schritt vollziehen, so kam es zum Penaltyschiessen.

Nikola i Varianov traf für die Neusser und sicherte dem NEV die zwei Punkte, über die sich Trainer Geisler sehr freute: „Ich bin mächtig stolz auf die Jungs. Alle haben sich richtig reingehauen. Wir standen sehr kompakt und haben und vorne viele Chancen erarbeitet. Der Sieg ist insgesamt etwas glücklich. Das war eine starke Leistung des Teams!“ Durch diese Punktausbeute in Lauterbach kletterte der NEV in der Tabelle wieder auf den fünften Rang, am kommenden Freitag steht das Duell mit dem Tabellennachbarn in Dortmund auf dem Programm.

Tags

Keine

Über den Autor

Administrator

Administrator




Diese News sind von Neusser EV
https://www.neusserev.de/news/mit-scheibengluck-zum-sieg.html