2022_01_05.jpg

Positive Corona-Befunde - NEV-Spiele in Duisburg und Dortmund abgesagt

Nach sechs positiven Corona-Befunden bei Spielern der 1. Mannschaft des Neusser EV sind die geplanten Regionalliga-Begegnungen des kommenden Wochenendes in Duisburg sowie Dortmund in Absprache mit dem Verband abgesagt worden. Bei einem weiteren NEV-Spieler steht aufgrund der Erkrankung seiner Partnerin zumindest eine Quarantäne im Raum. Unabhängig von der Ungewissheit, ob die Quirinusstädter einen spielfähigen Kader hätten stellen können, war allem voran die Verantwortung für die Gesundheit aller Beteiligten ausschlaggebend für die Entscheidung. Den sechs betroffenen Neusser Akteuren geht es den Umständen entsprechend gut. Die beiden ausfallenden Partien sollen nachgeholt werden.

Trainingspause bis kommende Woche
Den Jahresanfang haben sich die Löwen-Verantwortlichen anders vorgestellt: Vor dem Auswärtsspiel in Ratingen am zweiten Weihnachtsfeiertag hatten sich alle anwesenden NEV-Cracks taggleich auf das Coronavirus testen lassen und negative Ergebnisse erhalten. Mit Blick auf das dann folgende spielfreie Silvester-Wochenende stand anschließend eine ursprünglich bis zum 6. Januar geplante Trainingspause an. Daraus wird nun nichts, denn abhängig vom weiteren Verlauf werden sich Teile des Teams frühestens am Dienstag kommender Woche wieder zum Training treffen können. Dass die dann insgesamt zweieinhalbwöchige Pause aus sportlicher Sicht wenig erfreulich ist, bewertet Trainer Sebastian Geisler jedoch als nachrangig: „Hauptsache, die Jungs kommen alle gesund wieder. Dank unseres bewährten Hygienekonzepts haben wir es ja eineinhalb Jahre gut durch die Pandemie geschafft, leider hat es jetzt auch uns mal erwischt.“

Suche nach Ausweichterminen
Mit Blick auf die beiden abgesagten Wochenendpartien bei den Füchsen Duisburg und Eisadlern Dortmund ergänzt NEV-Vorsitzender Udo Tursas: „Wir tragen nicht nur die Verantwortung für unsere eigenen Spieler und das gesamte Umfeld, sondern möchten auch unsere Gegner schützen - deshalb war es uns wichtig, diese umgehend zu informieren. Vielen Dank den Verantwortlichen beim Eishockeyverband Nordrhein-Westfalen für die schnelle gemeinsame Klärung.“ In den kommenden Tagen werde man in Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen in Duisburg und Dortmund nach möglichen Ersatzterminen für die Spiele suchen. Die NEV-Löwen wünschen den Erkrankten eine baldige und vollständige Genesung.

Tags

Keine

Über den Autor

Administrator

Administrator

News Kategorien