2021_07_24.jpg

NEV verlängert mit weiterem Duo

Jung und gut – den bereits im Vorjahr eingeschlagenen Weg bei der Zusammensetzung des Kaders gehen die Neusser Verantwortlichen auch bei der aktuellen Saisonplanung weiter. Mit einer erfolgshungrigen Mannschaft möchte man die kommenden Aufgaben angehen, da passt es hervorragend, dass zwei weitere junge Spieler an Bord bleiben, die bereits im Nachwuchs zusammenspielten und sich längst in der Regionalliga etabliert haben.

Stürmer mit Scoring- und Führungsqualitäten
Als Maximilian Stein 2017 aus der DNL-Mannschaft der Düsseldorfer EG nach Neuss wechselte, benötigte er keine lange Anlaufzeit im Seniorenbereich. Bereits in seinem ersten Jahr sammelte der damals 19-Jährige fleißig Scorerpunkte und übernahm in der Folgezeit kontinuierlich mehr Verantwortung. Dies beweist unter anderem die Tatsache, dass der gebürtige Oberhausener sein Team trotz seines jungen Alters bereits als (Assistenz-)Kapitän anführte. Dementsprechend froh war man auf Neusser Seite, dass Stein nach einem zwischenzeitlichen Kurz-Gastspiel in Ratingen vor einem Jahr zum NEV zurückkehrte. Auch in der kommenden Saison dürfte der inzwischen 22 Jahre alte Stürmer eine wichtige Position in der Offensive der Löwen einnehmen.

Defensivspezialist mit cleverer Spielweise
Auch Florian Fehr stammt aus dem Nachwuchs der Düsseldorfer EG, wo er unter anderem mit Maximilian Stein und Jaime Lindt zusammenspielte. Der 23-Jährige trägt seit 2016 das Neusser Trikot, kam zunächst für das Perspektivteam in der Landesliga, dann auch bei der „Ersten“ in der Regionalliga zum Einsatz. Dort fasste Fehr schnell Fuß und wurde zu einem wichtigen Faktor in der Defensive. Im positiven Sinne unaufgeregt und sportlich fair löst er seine Aufgaben, so dass man den Verteidiger nur selten auf der Strafbank sieht. Geht es nach den Verantwortlichen des NEV, dann darf all dies auch in der neuen Spielzeit gerne so weiter gehen.

Tags

Keine

Über den Autor

Administrator

Administrator

News Kategorien