2021_09_06.jpg

Mitgliederversammlung in Rekordzeit

Freunde des Nervenkitzels kommen traditionell bei Mitgliederversammlungen des Neusser Eishockey Vereins nicht auf ihre Kosten. Dies war auch am vergangenen Dienstag nicht anders. Vorstandswahlen standen nicht an, so dass die Veranstaltung nach 41 - im positiven Sinne - unspektakulären Minuten beendet war.

Sportliches Fazit entfällt
Wie schon im Vorjahr fand die Mitgliederversammlung unter Anwendung eines strengen Hygienekonzepts auf der noch eislosen Spielfläche im Neusser Südpark statt. Das sportliche Fazit von Udo Tursas, der den Vereinsvorsitz vor einem Jahr übernommen hatte, fiel pandemiebedingt deutlich kürzer als von ihm selbst erhofft aus. Bereits Ende Oktober 2020 musste der Eishockeyverband NRW den Spielbetrieb für den Amateursport einstellen, er konnte in der Saison 2020/2021 auch nicht mehr aufgenommen werden. Die meisten NEV-Teams hatten bis dahin nur Testspiele absolviert und standen kurz vor dem Beginn der jeweiligen Meisterschaftsrunden. Kaum verwunderlich, dass Tursas für die kommende Spielzeit vor allem den Wunsch äußerte, sie möge wieder in normalem Rahmen und vollumfänglich stattfinden.

Finanziell weiterhin in ruhigem Fahrwasser
Wenn es schon sportlich nicht viel zu berichten gab, dann doch wenigstens bezüglich der Finanzen. Adrian Novacic, als 2. Vorsitzender zuständig für den Bereich Kommunikation und Marketing, verkündete die erfreuliche Nachricht, dass der Großteil der Sponsoren und Partner dem Verein auch in Corona-Zeiten treu blieb. Insbesondere dank der großartigen Unterstützung des offiziellen Fanclubs NEV Supporters Novesia wurden sogar einige neue Partner gewonnen, so dass man weiterhin gut aufgestellt ist. Folgerichtig konnte auch Schatzmeisterin Helga Busse eine positive Bilanz ziehen, denn der NEV schloss das Geschäftsjahr erneut mit einem kleinen Plus ab. Als Dankeschön für die Treue in schweren Zeiten entschieden die Verantwortlichen, allen Sportlern den Beitrag für die ersten sechs Monate des Jahres 2021 zur Hälfte zu erlassen. Alleine daran wird es jedoch nicht gelegen haben, dass die Mitglieder den Neusser Vorstand für seine Arbeit im vergangenen Geschäftsjahr einstimmig entlasteten.

Vielversprechendes Kunsteisprojekt wird vorangetrieben, Kids Day am 27.11.
Um bei guten Nachrichten zu bleiben: Der Testbetrieb im Südpark hat das Interesse von Medien und möglichen Partnern am Kunsteisprojekt geweckt, so dass Andreas Schrills die diesbezüglichen Gespräche weiter vorantreibt. Aber es gibt auch Baustellen: Da in den vergangenen eineinhalb Jahren nur kurzzeitig Spielbetrieb stattfand, wurden vor allem für die jüngsten Nachwuchsteams nicht genügend neue Kinder gewonnen. Durch Spielgemeinschaften mit weiteren NRW-Teams, insbesondere mit dem Kooperationspartner Düsseldorfer EG, konnten dennoch für alle Altersklassen Mannschaften zum Spielbetrieb gemeldet werden. Um zukünftig wieder mehr Neulinge für den Eishockeysport begeistern zu können, wird es eine Neuauflage der in der Vergangenheit sehr erfolgreichen Kids Days geben. Am 27.11. haben sportbegeisterte Kinder die Möglichkeit, unter fachkundiger Anleitung Eishockeyluft zu schnuppern.
Es ist alles vorbereitet für die neue Eiszeit im Südpark, die am 18.9. mit der Saisoneröffnung und Testspielen beider Seniorenmannschaften beginnt.

Tags

Keine

Über den Autor

Administrator

Administrator

News Kategorien