2021_09_29.jpg

Generalprobe am Freitag

Vier Testspiele hat die Regionalliga-Mannschaft des Neusser EV bislang absolviert, ein letztes folgt am Freitag. Mit dem Duell gegen den Liga-Konkurrenten Grefrather EG schließen die Quirinusstädter ihre Saisonvorbereitung ab, in einer Woche steht für das Team um Kapitän Jaime Lindt das erste Punktspiel an.

Bekannte Namen in Reihen des Gegners
Während der NEV in die Qualifikationsrunde Gruppe B eingeteilt wurde, startet die Grefrather EG in der Parallelgruppe A in die neue Spielzeit – ein Wiedersehen wird es zumindest in der ersten Runde also nicht geben. Die Blau-Gelben werden seit dem Sommer von Gerrit Ackers trainiert, der zuletzt noch als Aktiver für die GEG auf dem Eis stand und in der Vergangenheit auch schon das Neusser Trikot trug: in der Oberliga-Saison 2013/2014, fünf Jahre später auch noch einmal in der Regionalliga.
Ackers ist freilich nicht der einzige „alte Bekannte“ im Team von der Niers: Mit Sascha Schmetz, Lorenz Schneider, Stefan Kaltenborn und Torhüter René Dömges blickt ein weiteres Quartett auf eine Neusser Vergangenheit zurück, auch Neuzugang Justus Sperling stammt aus dem Nachwuchs des NEV. Die Stürmer-Routiniers Carsten Reimann und Andreas Bergmann dürften langjährige NEV-Anhänger aus zahlreichen Duellen der letzten Jahre noch bestens in Erinnerung haben. Für unsere Gäste ist es das zweite Testspiel, beim Auftakt in Solingen unterlag man vor einer Woche den heimischen Raptors des EC Bergisch Land mit 3:7.

Rückkehrer vergrößern den Kader
Auf Seiten des NEV stehen im Vergleich zur Vorwoche die Verteidiger Florian Fehr und Matthias Hornig wieder zur Verfügung. Lazar Pejčić und Maximilian Rieger sind nach ihren Erkältungs-Erkrankungen auf dem Weg der Besserung, ein Einsatz wird sich aber erst kurzfristig entscheiden.
Verletzungsbedingt fehlen wird mit Patrick Fücker einer der beiden Stamm-Torhüter, neben Markus Endres rückt deshalb ein Goalie aus dem NEV-Nachwuchs in den Kader auf. „Nachdem die beiden Spiele des vergangenen Wochenendes leider entfallen sind, möchten wir unsere Vorbereitungsphase am Freitag positiv abschließen“, blickt Trainer Sebastian Geisler gleichermaßen zurück und nach vorn.
„Wir arbeiten diese Woche im Training noch einmal am Aufbauspiel und haben uns vorgenommen, gegen Grefrath viel Tempo ins Spiel zu bringen.“ Spielbeginn im Südpark ist um 20 Uhr, es gilt weiterhin die 3G-Regelung (mit entsprechendem Nachweis), gemäß dem neuen Hygienekonzept sind medizinische Masken auch am Platz zu tragen.

Tags

Keine

Über den Autor

Administrator

Administrator

News Kategorien