Applaus für die Leistung der Löwen

Wenn die junge Neusser Mannschaft am Ende des Spiels mit großem Beifall in die Kabine verabschiedet wird, dann müssen die NEV- Jungs trotz der 2:4 Niederlage gegen die Füchse aus Duisburg vieles richtig gemacht haben.

Einer, der an diesem Abend komplett überzeugte, stand zwischen den Pfosten im Neusser Gehäuse. Markus Endres zeigte eine großartige Leistung, alleine seine Paraden im letzten Drittel waren das Eintrittsgeld wert. „50% des Spiels macht beim Eishockey der Torwart“- gegen Duisburg war der Anteil des Neusser Goalies deutlich höher.
Das nicht jeder Schuss bei ihm landete, dafür sorgten seine Vorderleute, die ein ganz anders Defensivverhalten als am letzten Wochenende zeigten. Das schmeckte den Duisburger Stürmern nicht, es gab im Laufe des Spiels ein paar kleinere Auseinandersetzung in der insgesamt fairen Partie.

Mehr lesen..

Rückkehr eines Weltenbummlers

Eine Woche vor dem Ende der Wechselfrist begrüßt der Neusser EV mit Maximilian Riebe einen neuen Stürmer. Mit 22 Jahren passt der gebürtige Hildener perfekt ins sportliche Konzept, auch wenn seine Vita für einen deutschen Eishockeyspieler eher außergewöhnlich ist. Mit 19 Jahren wagte Riebe den Sprung über den großen Teich und spielte in der Western States Hockey League (US-amerikanische Juniorenliga). Anschließend wechselte er in die Israel Elite Hockey League und lief dort
für den HC Tel Aviv auf. Die aktuelle Saison begann Riebe beim polnischen Zweitligisten Opole HK, ehe die Rückkehr in heimische Gefilde folgte. Der Allrounder, der auch in der Verteidigung eingesetzt werden kann, kennt sich im Südpark bestens aus, trug er doch bereits im Nachwuchsbereich und für das Bezirksliga- Perspektivteam das Neusser Trikot. Nun feiert Riebe seine Premiere im Regionalliga-Team des NEV. Herzlich willkommen zurück bei den Löwen, Maximilian Riebe!

Mehr lesen..

News Kategorien