Spitzenspiel unseres 1b Teams

Spitzenspiel unseres 1b Teams in der Bezirksliga A gegen Moers endet am Wochenende mit 5:6 (1:0/0:4/4:1) nach Penaltyschießen.
Spitzenspiele entwickeln sich in der Regel nicht so wie man es sich vorstellt, dieses mal sollte sich das allerdings nicht bewahrheiten.

Vor einer gut gefüllten Zuschauertribüne konnte unser Team von Anfang an die Vorgabe von Trainers Mike Hilgers gut umsetzen und sogar in der 16'ten Minute mit 1:0 in Führung gehen. Nach der Pause fand unser Team überhaupt nicht mehr ins Match und im schwächsten Drittel aller bisherigen Spiele musste man 4 Gegentore hinnehmen. Irgendwie schien unser Trainer die richtigen Worte gefunden zu haben, so das unser Team wie ausgewechselt aus der zweiten Drittelpause heraus kam. Mit viel Schwung und wieder geordnetem Spiel ging es zur Aufholjagd die mit einer starken kämpferischen Leistung und einem Mann mehr auf dem Platz (Empty Net), mit dem Tor zum 5:5 neun Sekunden vor Ende der Partie endete. So wie schon im Spiel gegen Wiehl musste also das Penaltyschießen dieses wirkliche Spitzenspiel entscheiden. Leider konnte keiner unserer Jungs den Puck im Netz unterbringen, jedoch konnte unser Goalie ebenfalls zwei Penaltys halten, bevor der letzte Penalty von Moers das Spiel entschied.

Am kommenden Samstag um 18:00 Uhr findet das direkte Rückspiel in Moers statt, wo wir hoffentlich mit Unterstützung von einigen Neusser Fans das Spiel für uns entscheiden können.
Tolle Leistung, Tolles Spiel, Werbung fürs Hockey.

Die Tore für unser Team erzielen :
Philipp Haase (2)
Tobias Bel
Holger Schrills
Emanuel Beckford

Mehr lesen..

Gutes Spiel mit kleinem Kader

Mit nur dreizehn Feldspielern reiste der NEV zum Tabellenführer nach Dinslaken. Patrick Fücker hütete das Tor und musste im ersten Drittel einige Chancen der Dinslakener entschärfen.

Dennoch gingen die Kobras zum Ende des ersten Spielabschnitts mit 2:0 in Führung. Das zweite Drittel gehörte dem NEV, wie auch Sebastian Geisler nach dem Spiel feststellte: „Im zweiten Drittel hatten wir viele Gelegenheiten, das Ergebnis knapper zu gestalten.“ Leider konnte sich der NEV nicht belohnen, im Gegenteil, die Gastgeber erhöhten auf 3:0 und im letzten Drittel auf 4:0, ehe Metelkov den lange fälligen Treffer für den NEV zum 4:1 Endstand erzielte. Der Neusser Trainer war dennoch mit der Leistung seiner Jungs einverstanden: „Insgesamt bin ich mit der Leistung der Jungs sehr zufrieden und stolz, wie sich die Mannschaft präsentiert hat. In der nächsten Woche kehren drei weitere Spieler aus der Quarantäne zurück, so dass wir am nächsten Wochenende wieder voll angreifen können!“

Mehr lesen..

News Kategorien