2018_10_15.jpg

32 SEKUNDEN FEHLTEN ZUM PUNKTGEWINN

Zum Punktgewinn in Soest fehlten am Ende 32 Sekunden. Das 7:6 für die Gastgeber ist daher sehr glücklich.

Zu seinem erstem Pflichtspieleinsatz für den Neusser EV kam Torhüter Patrick Fücker um Stammgoalie Ken Passmann eine Ruhepause zu geben. Er stand schon nach knapp zwei Minuten im Mittelpunkt als er mit einem super Save einen guten Einstand hatte. Das Gleiche tat er auch in der achten Minute. Das 1:0 für die Boerdeindianer in der 13. Minute durch einen Schlagschuß von Dennis Klinge von der blauen Linie in Überzahl. Das 2:0 nur gut zwei Minuten später mit einem fulminanten Schuß aus dem Bullykreis. Leider fiel auch noch das 3:0 in der 17. Minute als die Scheibe ins Tor gestochert wurde. Ein erstes Drittel zum Vergessen nach recht gutem Beginn.

Über den Autor

Administrator

Administrator




Diese Nachricht ist vonNeusser EV
http://www.neusserev.de/news.php?extend.530