2019_02_15.jpg

STOLZ AUF DAS TEAM

Dem Titelfavoriten das Leben so schwer machen wie möglich. Das war das Ziel welches Boris Ackermann ausgegeben hatte.

Und es ist mit dem 2:5 im Spiel gegen die Hammer Eisbären gelungen. Bis zur 33. Minute wurde ein 0:0 gehalten. Ken Passmann im Tor des NEV hatte einen Sahnetag erwischt und hielt seinen Jungs den Rücken frei.
Das 0:1 in der 33. Minute fiel durch einen unglücklich abgefälschten Schuß. Torschütze Kevin Orendorz. Dem 0:2 in der 40. Minute ging ein nicht geahnendes Foul gegen einen NEV-Spieler voraus. Das brachte das Team aber nicht von ihrem Weg ab.

Jerome Baum ließ auf Zuspiel von Francesco Lahmer und David Bineschpayouh in der 44. Minute den Anschlußtreffer folgen. Eine Unachtsamkeit in der 45. MInute brachte die Eisbären durch Oliver Kraft wieder mit zwei Toren Vorsprung in Front. In Überzahl markierte Robin Loecke das 1:4 in der 47. Minute. Aber auch das 1:5 in der 55. Minute durch Martin Köchling nahm dem Team nicht den Kampfgeist.
Pascal Rüwald verkürzte in der 56. Minute mit einem schönen Schuß auf 2:5 und damit zum Endstand. Assistent Max Stein.

Boris Ackermann nach dem Spiel: "Ich bin stolz auf meine Mannschaft. Einsatz und Wille waren wieder top und auch spielerisch haben wir unser Leistungspotenzial ausgeschöpft. Wir haben das Match offen gehalten und mit etwas mehr Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor hätten wir die Eisbären heute richtig ärgern können. Wir freuen uns auf Spiel 3 am Freitag in Hamm".

Damit ist alles zum Spiel gesagt.

Tags

Keine

Über den Autor

Administrator

Administrator

© 2013 - 2019 Copyright © 2019, Neusser EV