2018_10_23.jpg

MANNSCHAFT ENTTÄUSCHT GEGEN DINSLAKEN

Ein Spiel zum Vergessen gegen die Dinslaken Kobras sahen die Anhänger des NEV im Südpark. Die Kobras wirkten in jeder Spielphase dem NEV überlegen und agierten mit großem Körpereinsatz, den man auf Neusser Seite vermisste.

So war es kein Wunder als das 0:1 in der 12. Minute nach einem Scheibenverlust an der blauen Linie mit einer anschließenden 2 auf 1 Situation durch Philipp Heffler fiel. Ähnlich auch das 0:2 in der 11. Minute als sich diesmal Michal Plichta robust durchsetzte und die Scheibe ins obere Eck des Tores schoß. Der NEV konnte in diesem Drittel nur auf eine gute Torchance zurück blicken.
Wie schon im Spiel am Freitag kam die Mannschaft zum zweiten Drittel verändert aus der Kabine. Jetzt war das Team mit dem Gegner auf Augenhöhe und Sven Schiefner verkürzte auf 1:2 in der 23. Minute in Überzahl. Vorlage Schahab Aminikia und David Bineschpayouh. Knapp fünf Minuten später düpierte David Bineschpayouh Torhüter Dennis Kohl und erzielte den Ausgleich ebenfalls in Überzahl nach Zuspiel von Schahab Aminikia.

Die Wende im Spiel in der 34. Minute als der NEV wieder in Überzahl spielend zu hoch aufgerückt war und Leon Taraschewski durch einen Alleingang die erneute Führung für die Kobras erzielen konnte.

Im letzten Drittel erhöhte Michal Plichta in der 42. Minute auf 2:4 als der NEV die Scheibe nicht aus dem Drittel bekommt. Schahab Aminikia konnte in der 44. Minute durch einen Weitschuß nach Vorlage von David Bineschpayouh und Andre Nellessen noch einmal auf 3:4 verkürzen. Auch dieser Treffer fiel erneut in Überzahl des NEV.

Durch das 3:5 in der 51. Minute durch Stefan Dreyer war der Widerstand gebrochen. In der verbleibenden Zeit konnten die Kobras noch drei weitere Tore zum 3:8 Endstand erzielen.

Coach Boris Ackermann war mit der Leistung seiner Mannschaft höchst unzufrieden. "Nur 20 Minuten Eishockey gegen einen solchen Gegner spielen zu wollen, ist einfach zu wenig", war sein Kommentar.

Tags

Keine

Über den Autor

Administrator

Administrator

© 2013 - 2018 Copyright © 2018, Neusser EV