2018_03_11.jpg

Mit dem Sieg im letzten Spiel der Saison wurden die Weichen erfolgreich in Richtung Regionalliga gestellt. Zum Abschluß konnten die heimischen Fans 10 Tore im Südpark bejubeln.

Bereits nach 65 Sekunden fiel das 1:0 durch Francesco Lahmer. Andre Schroll war sein Zuspieler. Der NEV hatte das Spiel sicher unter Kontrolle auch wenn in der 13. Minute der Ausgleich durch Daniel Fegus fiel. Christian van Berg ließ in der 18. Minute die erneute Führung folgen. Tom Sprengnöder und Jerome Baum waren die Assistenten. Zwischen der 23. und 28. Minute erhöhte der NEV mit fünf Toren auf 7:1. Durch die schnellen Tore innerhalb von fünf Minuten flogen die Troisdorfer total aus der Kurve. Erinnerte irgendwie an den Hamburger SV bei den Bayern.

Die Torschützen waren Sven Schiefner mit einem Bauerntrick im Verbund mit Francesco Lahmer und Andre Schroll. In Unterzahl war Christian van Berg mit Pascal Rüwald erfolgreich. Keine Minute später eine Einzelaktion durch Christian van Berg mit einem Flachschuß und es stand 5:1. Nur Sekunden später das 6:1 durch Max Stein, Assistenten Jaime Lindt und Tom Sprengnöder. Der Stadionsprecher hatte seine Ansage noch nicht beendet, da fiel das 7:1 durch Jaime Lindt mit Vorlagengeber Tom Sprengnöder und Max Stein. Damit war das Spiel gelaufen. Die Gäste konnten in der 37. Minute noch einmal durch zwei Tore von Tobias Schäfer ihr Ergebnis etwas erträglicher gestalten.

Im letzten Drittel stellte Christian van Berg in der 41. Minute mit seinem vierten Tor die Ergebnistafel auf 8:3. Vorlage Pascal Rüwald und Dominick Thum. Ein weiteres Tor von Sven Schiefner mit einem Schuß über die Fanghand brachte das 9:3. Der NEV ließ die Zügel jetzt etwas schleifen, was Troisdorf mit dem vierten Tor von Mario Wonde in der 47. Minute ausnützte. Das letzte Tor der Saison erzielte ein Verteidiger in Person von Alex Richter in der 48. Minute. Auch das erste Saisontor hatte in Diez-Limburg mit Alexander Zaslavski ein Verteidiger erzielt.

Fazit: Der Klassenerhalt ist geschafft. Auch wenn die Saison etwas holprig war, so hat die Mannschaft Moral und Wille gezeigt um die Klasse zu erhalten. Das Saisonziel - die Playoffs - wurde nicht erreicht. Hierfür gibt es einige Gründe: Verletzungspech, Spieler die dem Verein aus unterschiedlichen Gründen nicht wieder zur Verfügung standen, der Trainerwechsel, dass Aufrüsten der anderen Teams und vieles mehr.

Alle haben aus der Situation gelernt und werden versuchen die Saison 2018/19 wieder besser zu gestalten. Eine Steigerung in dem Bereich Stimmung haben die Fans geschafft. Sie sind immer präsent ob im Südpark oder bei den Auswärtsspielen.

Die Mannschaft bedankt sich recht herzlich für die tolle Unterstützung.



Newskategorien


Copyright © 2018, Neusser EV
Informationen
Saison 2017-2018
Multimedia
Anschrift
   Jakob-Koch-Str. 1
     41466 Neuss

   0 21 31/31 38 911
  0 21 31/31 38 912
DESIGN BY
unsere Mediapartner